Sila Sahin via Playboy auf den Lila Teppich

Letzten Samstag (04.06.2011) wurde der „German Soap Award“ zum ersten Mal verliehen und auf dem lila Teppich erschienen zahlreiche bekannte Soap Stars. Natürlich durfte bei diesem Event nicht die bekannte GZSZ-Schauspielerin Sila Sahin, besser bekannt als Ayla, fehlen. Während die hübsche Ayla uns noch ihren makellosen Körper sehr freizügig im Playboy präsentierte, wählte sie für die Verleihung ein wunderschönes Bustierkleid in Karo-Optik, dieses Kleid umschmeichelte ihre Figur perfekt und brachte ihre Beine sehr gut zur Geltung. Die bunten Farben des Kleides passten perfekt zu ihren dunklen Haaren und Augen. Zu ihrem Kleid trug sie rote Plateau-Schuhe mit hohem Absatz und eine rote Handtasche. Ihre Fingernägel hatte sie zu den Accesoires perfekt angepasst – diese waren rot lackiert. In ihrem Outfit zog sie erneut die Blicke auf sich.

Auch wenn Sila Sahin keinen Preis erhielt genoss sie den Abend mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Der ehemalige GZSZ-Star Pete Dwojak moderierte die Show und er bekam zum Beispiel Unterstützung von Dana Schweiger, Mirja du Mont und Tina Ruland. In insgesamt elf Kategorien wurde der Award verliehen und an der Abstimmung beteiligten sich rund 750.000 Soap Fans. Als beste Soap-Darstellerin wurde die „Alles was zählt“ – Schauspielerin Anna-Katharina Samsel ausgezeichnet, sie spielt die Rolle der Katja Bergmann. Die hübsche Schauspielerin freute sich sehr über ihre Auszeichnung und die Gäste, besonders die Männer :-), freuten sich über ihr Outfit. Die 26-Jährige trug ein schwarzes Stretch-Kleid von Giorgio Armani und dieses hautenge Kleid gab den Blick auf ihr Dekolletè frei. Der Anblick ihres Dekolletè dürfte so manchen ins schmitzen gebracht haben. Von Outfit bis zum Make-up passte alles zusammen, sie sah einfach umwerfend aus. Sie hätte auch den Award in der Kategorie Sexiest Woman verdient, doch dieser ging an Jasmin Lord.

Published on Juni 9, 2011 by   ·   No Comments

Tags: , , , , , ,

Readers Comments (0)




Neues vom FashionMagazin



Connect with FashionMagazin

Das sagen unsere Leser

www.esprit.de